Kinogefühl im OP

Das Konzept des VISERA 4K UHD-Systems

Das Ziel von Olympus ist es, mit HD Imaging-Systemen und modernster Technologie klare endoskopische Bilder zu liefern.

Die Eigenschaften der 4K-Technologie, wie ultrahohe Auflösung, eine breitere Farbpalette und vergrößerte Darstellung sorgen dafür, dass das laparoskopische Bild so weit verbessert wird, dass es die Sichtverhältnisse der offenen Chirurgie sogar noch übertrifft.

ULTRAHOHE AUFLÖSUNG Vierfache Vergrößerung

Details zum Leben erwecken

Eine verdächtige Gewebestruktur aus nächster Nähe betrachten zu können, ist ausschlaggebend für eine erfolgreiche Beurteilung. Je näher Sie kommen, um so mehr Informationen werden sichtbar. Natürlich sorgt vor allem eine perfekte Sicht dafür, dass Operateure präzisere und sicherere Operationen gewährleisten können.

Das Olympus VISERA 4K UHD-System liefert im Vergleich zu Full-HD-Imaging-Systemen einen viermal höheren Informationsgehalt. Es unterstützt 4K-UHD- (3840 × 2160) und Full-4K-Auflösung (4096 × 2160). Viermal mehr Informationen bedeuten viermal mehr Details. Im Vergleich zu Full HD rückt eine Gewebestruktur 50 Prozent näher an das Auge heran.

BREITERE FARBPALETTE Höchste Bildqualität

Realistische Farben. Realistischer Unterschied.

Das VISERA 4K UHD-System erzeugt dank dem 4K-Farbformat eine breitere Farbpalette. Dies bewirkt eine deutliche Zunahme an Farbtönen. Die Rot-, Grün-, Blau- und Gelbtöne auf dem Monitor erscheinen satter und stärker, und das gesamte Bild wird realistischer. Praktisch bedeutet dies für jedes chirurgische Fachgebiet eine hohe Farbreproduzierbarkeit mit besseren Farbkontrasten.

Operateure profitieren während einer Prozedur von der größeren Farbpalette, da sich dadurch Gewebegrenzen, wie z. B. zwischen Fett, Nerven und Gefäßen, leichter bestimmen lassen. Dies gewährleistet eine bessere Darstellung von Blutgefäßen und Läsionen.

VERGRÖSSERTE DARSTELLUNG Noch näher am Detail

So tauchen Sie vollkommen in die Prozedur ein.

Die vergrößerte Darstellung des VISERA 4K UHD bringt Operateure noch näher an die Details heran. Die Bilder erscheinen physikalisch größer, sodass der Chirurg feine Muster und Gewebestrukturen mit hoher Präzision erkennen kann, selbst bei vergrößerter Darstellung. Dies bedeutet wiederum ein sichereres und besser erkennbares Operationsfeld und trägt dazu bei, dass Dampf und Rauch weniger stören. Außerdem kommen sich die Handinstrumente nicht mehr in die Quere.

Selbst bei 2,0-fachem Zoom ist die vergrößerte Darstellung des VISERA 4K UHD mit einer Full-HD-Auflösung vergleichbar – dank der Zoomfunktion entsteht auch in einiger Entfernung vom Operationsgebiet ein scharfes Bild. Auf einem 55” 4K UHD-Monitor erzeugt das Bild ein Gefühl des „Eintauchens“, sodass sich das OP-Team voll und ganz auf die chirurgisch Prozedur konzentrieren kann.

NBI und ultrahohe Auflösung

Narrow Band Imaging (NBI) ist eine optische Bildverstärkungstechnik, mit der die Sichtbarkeit von Gefäßen und anderem Gewebe auf der Schleimhautoberfläche verbessert wird. Das NBI-Licht, das stark vom Hämoglobin absorbiert wird und nur die Oberfläche des Gewebes durchdringt, ist ideal zur Kontrasterhöhung geeignet. Als Ergebnis werden die Kapillargefäße an der Schleimhautoberfläche unter NBI-Licht auf dem Monitor braun dargestellt, während Venen in der Submukosa cyanfarben erscheinen.

Prospektive Studie belegt Vorteile von NBI
NBI liefert prä- und intraoperativ eine höhere Aussagekraft zum Tumorstaging und zur Definition chirurgischer Ränder. Darüber hinaus leistet NBI postoperativ wertvolle Beiträge zur Früherkennung von persistierenden, rezidivierenden und metachronen Tumoren.

Lernen Sie Narrow Band Imaging kennen

NBI liefert prä- und intraoperativ eine höhere Aussagekraft zum Tumorstaging und zur Definition chirurgischer Ränder. Darüber hinaus leistet NBI postoperativ wertvolle Beiträge zur Früherkennung von persistierenden, rezidivierenden und metachronen Tumoren.

Erfahre mehr

Prozeduren

Rhinologie

Endoskopische Schädelbasisoperation mit 4K

Professor Piero Nicolai (Universität Brescia, Italien) führt eine endoskopische Schädelbasisoperation mit 4K-Auflösung durch.

Dissektion des Recessus frontalis in 4K: Intakte Bulla – Professor Simon Carney

Professor Simon Carney (HNO-Chirurg, Flinders University, Adelaide, Südaustralien) führt eine Dissektion des Recessus frontalis mit einer Technik, bei der die Bulla ethmoidalis intakt bleibt, mithilfe des Olympus VISERA 4K UHD Systems und des DIEGO ELITE Multidebriders durch.

Endoskopische Septumplastik in 4K – Professor Simon Carney

Professor Simon Carney (HNO-Chirurg, Flinders University, Adelaide, Südaustralien) führt eine endoskopische Septumplastik mithilfe des Olympus VISERA 4K UHD Systems und des DIEGO ELITE Multidebriders durch.

Anteriore Ethmoidektomie in 4K – Professor Simon Carney

Professor Simon Carney (HNO-Chirurg, Flinders University, Adelaide, Südaustralien) führt eine anteriore Ethmoidektomie mithilfe des Olympus VISERA 4K UHD Systems und des DIEGO ELITE Multidebriders durch.

Infundibulotomie (Uncinektomie) und mittlere meatale Antrostomie in 4K – Professor Simon Carney

Professor Simon Carney (HNO-Chirurg, Flinders University, Adelaide, Südaustralien) führt eine Infundibulotomie (Uncinektomie) und eine mittlere meatale Antrostomie mithilfe des Olympus VISERA 4K UHD Systems und des DIEGO ELITE Multidebriders durch.

Die folgenden Videos wurden in 4K-Auflösung aufgezeichnet. Bitte beachten Sie, dass die Qualität des angezeigten Bildes von der Qualität Ihrer Internetverbindung und Ihren persönlichen YouTube-Einstellungen abhängt. Es kann sein, dass Sie die Auflösung manuell anpassen müssen.

Laryngologie

Mikrolaryngoskopie mit Weißlicht und NBI in 4K – Teil 1

Prof. Dr. med. Christoph Arens (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) führt eine Mikrolaryngoskopie mit Weißlicht und Narrow Band Imaging in 4K-Auflösung durch.

Mikrolaryngoskopie mit Weißlicht und NBI in 4K – Teil 2

Prof. Dr. med. Christoph Arens (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) führt eine Mikrolaryngoskopie mit Weißlicht und Narrow Band Imaging in 4K-Auflösung durch.

Mikrolaryngoskopie mit Weißlicht und NBI in 4K – Teil 3

Prof. Dr. med. Christoph Arens (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) führt eine Mikrolaryngoskopie mit Weißlicht und Narrow Band Imaging in 4K-Auflösung durch.

Die folgenden Videos wurden in 4K-Auflösung aufgezeichnet. Bitte beachten Sie, dass die Qualität des angezeigten Bildes von der Qualität Ihrer Internetverbindung und Ihren persönlichen YouTube-Einstellungen abhängt. Es kann sein, dass Sie die Auflösung manuell anpassen müssen.

Fortschrittliche Merkmale für eine unübertroffene Leistung

ED-Glas-Linsen – gestochen scharfe Bilder

  • Für hochauflösende Bildgebung optimiert
  • Hoher Kontrast
  • Geringere chromatische Aberration im Vergleich zu Standardlinsen

One-Touch-Autofokus – schnell und präzise

  • Erzielt die optimale Bildschärfe
  • Sofortiger Fokus auf die Bildmitte
  • Einfache Bedienung während des Eingriffs
  • Kleiner, leichter und kompakter Kamerakopf
  • V-Pro-Kompatibilität und autoklavierbar

Exmor R® Sensor – schärfere Bilder in jeder Situation

  • Zweimal so empfindlich wie herkömmliche Sensoren
  • Höhere Bildqualität auch bei schlechteren Lichtverhältnissen

OptiContrastTM LCD-Bildschirm – idealer Kontrast

  • Weniger Reflexionen bei weißem Gewebe
  • Kristallklare Bilder während der Operation

Lernen Sie das VISERA 4K UHD-System kennen

Haben Sie Interesse, das Konzept des VISERA 4K UHD-Systems selbst zu erleben? Vereinbaren Sie eine Live-Demonstration mit Ihrem zuständigen Olympus Vertriebsmitarbeiter.

Ihre Nachricht

Olympus respektiert Ihre Privatsphäre. Informationen darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um Ihre Anfragen zu bearbeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
* Pflichtfelder

Kontakt & Support

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen oder mehr über die Produkte oder Lösungen von Olympus erfahren möchten. Wir kümmern uns gerne um Ihre Anfrage.

Kontaktieren Sie uns
Support für Deutschland, Österreich und Schweiz
+49 40 23773-4777(DE)
+43 1 29101-500 (AT)
+41 44 947 66 81(CH)
Montag bis Donnerstag
8 - 17 Uhr, Freitags von 8 - 16 Uhr