Hamburg, 25.04.2018 | Story | Lösungen für Life Sciences Image of the Year: Wie aus Seegurken beeindruckende Kunstwerke werden

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Haut einer Seegurke, ein Glasschwamm oder der Ischias Nerv aussehen? Und wie Wissenschaft und Kunst zusammenpassen? Dann entdecken Sie die faszinierenden Mikroskopiebilder des Olympus Image of the Year Awards 2017.

Fotografie, Events
  • Teilen:

1. Platz: Dr. Steve Lowry

Man erwartet wohl nicht, in der Wissenschaft, die gemeinhin nicht als künstlerisch gilt, echte Kunstwerke zu entdecken. Doch mit den Mikroskopen von Olympus ist genau das möglich: In den abstrakten Strukturen und fluoreszierenden Farben der Mikroskopiebilder lassen sich immer wieder außergewöhnliche Kombinationen von Wissenschaft und Kunst finden.

Das Ziel des Olympus Image of the Year Awards, eine Kampagne, die 2017 von Olympus Life Science ins Leben gerufen wurde, ist es, eine Verbindung zwischen Wissenschaft und Kunst herzustellen und die besten Mikroskop-Aufnahmen zu ehren. Dafür wählte eine vierköpfige Fachjury aus allen eingereichten Bildern die Schönsten aus.

Und gewonnen hat…

Dr. Steve Lowry, der Erstplatzierte des Awards 2017, nutzt die Mikroskopie seit über zehn Jahren, um damit Kunst zu erschaffen. Das Gewinner-Bild, welches die Haut einer Seegurke zeigt, entstand mithilfe von polarisierter Lichtmikroskopie. „Ohne das polarisierende Licht ist die Haut der Seegurke mehr oder weniger durchsichtig“, sagt Dr. Lowry. „Ich produziere nach wie vor Bilder, die eher technische Informationen statt Kunst vermitteln. Doch am meisten faszinieren mich Bilder, die beides vereinen.“ Mit seinem Gewinn, einem Olympus SZ51 Stereomikroskop, will er weitere mikroskopische Techniken ausprobieren.

2. Platz: Dr. David Maitland

“Ich wurde bereits im Grundstudium in die Mikroskopie eingewiesen, jedoch war dies von einem kreativen Standpunkt aus eher weniger inspirierend – endlose rot gefärbte Querschnitte von Kiemelringelwürmern schreckten mich ab! Doch als ich anfing, das Mikroskop wie eine Kamera zu nutzen, öffnete sich eine ganz neue Welt für mich“, erzählt Dr. David Maitland, der Zweitplatzierte. Der ehemalige Zoologe arbeitet heute als professioneller Fotograf und spezialisiert sich dabei auf die Mikrophotographie. Sein Bild zeigt einen Glasschwamm und wurde mit Hilfe von Phasenkontrast erstellt.

3. Platz: Dr. Bob Asselbergh

Dr. Bob Asselbergh gewann den dritten Preis beim Image of the Year Award 2017. Sein außergewöhnliches Bild zeigt einen Ausschnitt des Ischias Nervs einer Maus. Es bietet einen Einblick in die Bild-Quantifizierung und ist Teil einer Studie über die Rückbildung von Nerven. „Das finale Bild ist lediglich eine Überlagerung – das Zusammenführen von Farben und dem originalen Bild“, sagt Dr. Asselbergh.

Weitere ausgewählte Bilder

Kontakt

Female Contact Icon

Christine Elstner

Marketing Specialist
Olympus Europa SE & Co. KG, Scientific Solutions Division

Tel.: +49 40 23773-5667
E-Mail: Christine.Elstner@olympus-europa.com