Tokio / Hamburg, 07.10.2022 | Pressemitteilung | Medizintechnik Ultraschallprozessor Olympus EU-ME3 liefert hochauflösende Bilder für Endosonographien

Zur Unterstützung einer präziseren Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallengänge und der Lunge

Die Olympus Corporation (Olympus), ein globales Medizintechnikunternehmen, das seinem Leitbild, das Leben von Menschen gesünder, sicherer und erfüllter zu machen, verpflichtet ist, gibt heute die Markteinführung des EU-ME3 bekannt, eines neuen endoskopischen Ultraschallprozessors*, der auf den Bedarf von Ärztinnen und Ärzten an hochwertigen, scharfen Bildern bei endoskopischen Ultraschalluntersuchungen ausgerichtet ist. Der EU-ME3 wird noch in diesem Geschäftsjahr in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Teilen Asiens und Ozeaniens eingeführt. Der EU-ME3 wird auf der 30. United European Gastroenterology Week (UEG Week) vom 8. bis 11. Oktober zu sehen sein.

Gastroenterologie, Pulmonologie
  • Teilen:
EU-ME3_2

EVIS EUS Endoskopischer Ultraschallprozessor Olympus EU-ME3

Als Vorreiter auf dem Gebiet der endoskopischen Ultraschalltechnologie will Olympus seine Expertise nutzen, um den klinischen Behandlungspfad bei Magen-Darm- und Atemwegserkrankungen zu verbessern. Die Technologie wird für den endoskopischen Ultraschall (EUS) eingesetzt, um die Diagnose von Läsionen in der Bauchspeicheldrüse, in den Gallengängen oder von Läsionen, die tief im Körperinneren liegen und mit Gastroskopen nicht sichtbar sind, zu unterstützen. Darüber hinaus verbessert die Technologie die genaue Untersuchung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen, Bauchspeicheldrüsenkrebs und die Diagnose einer Karzinominvasion im Magen und in der Speiseröhre. Der endoskopische Ultraschall spielt außerdem eine Schlüsselrolle bei der Visualisierung der mit endobronchialem Ultraschall gesteuerten transbronchialen Nadelaspiration (EBUS-TBNA), die eine frühzeitige, minimalinvasive Diagnose und das Staging von Lungenkrebs erlaubt.

„Bauchspeicheldrüsenkrebs gilt im Frühstadium als schwer erkennbar und Lungenkrebs als die Krebsart mit der höchsten Sterblichkeitsrate. Mit der Markteinführung des EU-ME3 möchte Olympus den Versorgungsstandard bei diesen Erkrankungen verbessern und die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten weiter erhöhen“, so Hironobu Kawano, Head of Endoscopic Solutions Divison bei Olympus.

Advancing the Dimension of Endosonography

Der EU-ME3 ist auf die Bedürfnisse des medizinischen Fachpersonals und optimale klinische Ergebnisse zugeschnitten, um eine Vielzahl von Verfahren zu verbessern.

Optimierte Bilddarstellung und Benutzerfreundlichkeit

Der EU-ME3 bietet eine hervorragende Bildqualität und Funktionalität – die Bildqualität wurde im Vergleich zum Vorgängermodell (EU-ME2) erheblich verbessert, was eine optimale Visualisierung und damit eine zuverlässigere Diagnose und Behandlung unterstützt. Die Scherwellenquantifizierung, eine neue Funktion des EU-ME3, trägt ebenfalls zu einer präzisen Diagnose bei. Sie liefert quantitative Informationen über die Steifigkeit von Tumoren und entzündeten Läsionen, was einen wichtigen Faktor bei der Diagnose des Schweregrades einer Pankreatitis und der Malignität von Bauchspeicheldrüsenkrebs bei der endoskopischen Ultraschalluntersuchung darstellt.

Fokus auf die Untersuchung mit maßgeschneiderter Technologie

Bei der endoskopischen Ultraschalluntersuchung kommen in der Regel je nach Art der Untersuchung oder des klinischen Anwendungsbereichs verschiedene Betrachtungsmodi zur Anwendung. Zusätzlich zum Basis-Beobachtungsmodus bietet der EU-ME3 mehrere Softwareoptionen für individuelle klinische Anforderungen. Damit gestaltet sich die Auswahl der Funktionen flexibel, und der EU-ME3 lässt sich je nach Fachgebiet anpassen. Intelligente und individuell konfigurierbare Benutzereinstellungen tragen den Anforderungen unterschiedlicher Fachgebiete und persönlichen Bedürfnissen gleichermaßen Rechnung. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur verfügt über ein einfaches, anwenderfreundliches, großes Touchpanel und ein Trackpad, die für eine bessere Bedienbarkeit und eine leichtere Reinigung sorgen.

Mit dem EU-ME3 wollen wir unseren Partnern eine nahtlose Integration der Arbeitsabläufe ermöglichen und gleichzeitig neue Maßstäbe für die Endosonographie setzen, um das Gesamtergebnis für den Patienten zu verbessern.

*Eingetragener Name:

EVIS EUS ENDOSKOPISCHER ULTRASCHALLPROZESSOR OLYMPUS EU-ME3

Der EU-ME3 wird von der Olympus Medical Systems Corporation hergestellt.

Hinweis: Die vorgestellten Produkte oder Geräte enthalten zukünftige Technologien, die möglicherweise noch nicht in allen Regionen zugelassen sind und nicht in allen Regionen zum Verkauf angeboten werden.

Bilder & Videos

Kontakt

M Gengenbach new

Matthias Gengenbach

Senior Communications Manager
Olympus Europe SE & Co. KG

Mobil: +49 15142369420
E-Mail: matthias.gengenbach@olympus.com